Virtueller Gebetsrundgang für Mai: ab sofort online!


Wer auf den Wind achtet, wird nie säen,
und wer auf die Wolken sieht, wird nie ernten.

Prediger 11:4

Diesen Vers aus Prediger 11 zitiert Alexander Schlüter (Redaktionsleiter des Wächterruf Gebetsbriefes) in seiner Einleitung zum Wächterruf Gebetsbrief für Mai – gekoppelt mit dem Statement: “Es ist Zeit, neu auszusäen!”

Das hat uns mitten ins Herz getroffen! Wie stark sprechen dieser Vers und dieses Statement in unsere Zeit und gerade auch zu all den Männer und Frauen Gottes, die schon so lange für unsere Nation, die Nationen und auch für Israel in den Riss treten!?

Sind wir bereit, noch einmal – und wieder und wieder – neu auszusäen in unser Land und all die Geschehnisse weltweit? Sind wir bereit, unsere Herzen und Sinne noch einmal neu füllen lassen mit Gottes Vision, Seiner Sicht, Seinem Reden und Seinen Plänen für diese Zeit – und diese dann glaubensstark auszusprechen? Sie im Gebet auszusäen, ungeachtet dessen, welcher Wind weht und welche Wolken sich anbahnen?  Ungeachtet dessen, was wir noch nicht sehen, von dem, was wir geglaubt haben? Ungeachtet des Mainstreams? Aber auch ungeachtet sogenannter Fakten und Prognosen? Einfach im Glauben an das Reden Gottes, Seine Verheißungen, Seine Macht und Stärke? Unser Gott ist dieser Gott, der die Toten lebendig macht und das Nichtseiende ruft, wie wenn es da wäre (Rö 4:17)! Auf Ihn vertrauen wir. Auf Ihn hoffen wir. – Lasst uns nicht müde werden, unsere Häupter zu erheben, auf Ihn zu schauen, den Samen Seines Redens zu empfangen und auszusäen in unsere Nation und diese Zeit!

Der Mai-Gebetsbrief des Wächterrufs bietet hierfür eine exzellente Hilfestellung – ihr könnt die einzelnen Gebetsblocks in unserem virtuellen Gebetsrundgang, der ab sofort online zur Verfügung steht, durchlaufen und durchbeten.

Wir möchten euch aber auch ermutigen, euch zum Gebet zu treffen – in kleinen Gruppen oder auch in der Familie. Das gemeinsame Gebet stärkt, befruchtet und hilft uns, zu stehen und zu säen und darin nicht müde zu werden.

Hier geht’s zum Virtuellen Gebetsrundgang Mai 2021.