“open heavens” am 6. Februar: worship | teaching | training


Mit dem Jahr 2020 (hebr 5780) hat für den Leib Jesu eine neue Ära begonnen, in der der Herr uns einlädt, in größerem Maße mit Ihm zu “partnern” – damit wir in unseren Familien, Regionen und Wirkungsbereichen Sein Involvieren ganz konkret und praktisch erleben.

Mit open heavens bieten wir Abende an, zu denen wir jeden, der das Drängen und Ziehen hinein in diese Partnerschaft empfindet, einladen möchten, zugerüstet zu werden. Wir möchten darin dem Ziehen Gottes, hinein in diese Partnerschaft, Raum geben.

Die “open heavens”-Abende werden drei Elemente enthalten:

  • worship: in prophetischen worship-Zeiten werden wir uns bewusst Seiner Gegenwart und Seinem Wirken in unserer Mitte aussetzen. – Wir treten hinein in einen offenen Himmel der Begegnung mit Ihm!
  • teaching: der Glaube kommt aus der Verkündigung – und die Verkündigung aus dem Wort Gottes! (Rö 10:17)
    Die “open heavens”-Teachings nehmen hinein in das Wort Gottes und bauen Glaube für die Dinge, des Reiches Gottes (Apg 1:3), der unseren Lebensstil durchdringt. – Der Herr hat einen offenen Himmel der Glaubensoffenbarungen durch den Heiligen Geist!
  • training: kleine praktische Übungen werden dabei unterstützen, das Gehörte anzuwenden und wirksam werden zu lassen. Wir befinden uns dabei in einem geschützten Rahmen, in dem Furcht vor Versagen keinen Raum hat :-). – Der Himmel ist offen und der Heilige Geist willig, uns aus der Fülle Seiner Reichtümer zu beschenken!

Für diese kommenden Phase planen wir “open heavens” circa einmal im Monat durchzuführen – und wir starten bereits in wenigen Tagen, und zwar am:

Donnerstag, 6. Februar 2020 um 19.30 Uhr
im Gebetshaus am Albtrauf (Schlehenäcker 8 | Hülben)

Thema: Der Leib Jesu – Gottes Powerpaket auf Erden!

Zum Vormerken: Der nächste “open heavens” wird dann am Donnerstag, 12. März 2020 stattfinden (Thema wird noch bekanntgegeben).

Wir werden für diese Abende keine Teilnahmegebühr erheben, sind euch aber von Herzen dankbar, wenn ihr den Aufbau dieses neuen, regionalen Arbeitsbereiches mit einer Spende unterstützt. – Ganz herzlichen Dank!